PCL erwirbt 100% der Anteile an Colson X-Cel

Die börsennotierte INDUS Holding AG stärkt ihr Segment Maschinenbau mit einem weiteren Zukauf: Pneumatic Components Ltd (PCL), eine Tochtergesellschaft der INDUS-Beteiligungsgesellschaft HORNGROUP, kauft 100 % der Anteile an COLSON X-Cel Ltd. Das britische Unternehmen mit Sitz in Rotherham, South Yorkshire, entwickelt und produziert Industriearmaturen für die Mess- und Regeltechnik, darunter Ventile, Absperrorgane und Messgeräte zur Steuerung von Flüssigkeiten und Gasen. Mit rund 40 Mitarbeitern erwirtschaftet COLSON einen Jahresumsatz von etwa 7 Millionen Euro. PCL, ein Anbieter von pneumatischen Lösungen einschließlich analoger und digitaler Reifendruckkontrollsysteme, ist seit 2012 Teil der HORNGROUP. Mit sechs operativen Gesellschaften an Standorten in Deutschland, Großbritannien, den USA, China und Indien bündelt die HORNGROUP Lösungen für Betankungs- und Werkstattanwendungen.

Axel Meyer, Mitglied des INDUS-Vorstands und verantwortlich für das Segment Maschinenbau: „COLSON ergänzt unser Portfolio im Technologiebereich der Fluidtechnik sehr gut, zu dem die HORNGROUP mit ihren Marken FLACO, PCL und TECALEMIT sowie die INDUS-Tochter GSR Ventiltechnik gehören.“ Die zunehmende Automatisierung in Sektoren wie der Energiewirtschaft, der chemischen Industrie und der Fertigungsindustrie treibt das Marktwachstum für Produkte zur Regulierung von Flüssigkeits- und Gasströmen voran. Neue Möglichkeiten liegen im Zukunftsbereich Umwelt und Energie, wie z.B. Wasserstoffanwendungen. Bereits im März 2024 hatte INDUS im Auftrag der HORNGROUP die verbleibenden 15% an der US-Gesellschaft TECALEMIT Inc. erworben.

„Geschäftsmodell und Produktprogramm von COLSON und unserer Tochter PCL ergänzen sich“, sagt Jörg F. Mayer, Geschäftsführer der INDUS-Beteiligungsgesellschaft HORNGROUP. „Damit können die beiden operativ unabhängigen Unternehmen ihr Know-how bündeln, ihre Kapazitäten erweitern und von ihrer geografischen Nähe bei der Marktbearbeitung profitieren.“

„Ausgehend von seiner starken Position auf dem britischen Markt erschließt COLSON zunehmend internationales Wachstumspotenzial, zum Beispiel in Nordamerika und im Nahen Osten“, sagt Andrew Taylor, bisheriger Eigentümer von COLSON. „Als neuer Eigentümer verfügt INDUS über die Finanzkraft und das entsprechende Know-how, um den Markt auszubauen.“ Die bisherigen Direktoren, Dean Groombridge und James Hinchliffe, bleiben in ihren derzeitigen Funktionen.

Axel Meyer: „Mit der Übernahme von COLSON folgen wir dem Internationalisierungsprinzip von INDUS, das unter anderem stark auf lokale Fertigung setzt. Die Fähigkeit, schnell und flexibel auf Kundenwünsche zu reagieren und kleine Losgrößen mit kurzen Lieferzeiten vor Ort zu produzieren, ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für unsere mittelständischen Beteiligungsunternehmen.“

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert